Suche:


Impressum

made by DeDeNet Echte
Gemeinde Kalefeld Ortschaften Eboldshausen

Einleitung

Blick auf Eboldshausen aus westlicher Richtung

[nach oben]

Ortsratsmitglieder

Name Position Straße Telefon
Christian Lemke Bautengasse 3 05553 / 99 18 218
Günter Holland Zum Kirchenholz 23 05553 / 91 061
Matthias Winkler stellvertretender Ortsbürgermeister Zum Kirchenholz 4 05553 / 17 19
Richard Lemke Ortsbürgermeister Mitteldorf 4 05553 / 12 74
Thomas Pöss Mitteldorf 9 05553 / 12 01
[nach oben]

Vereine

Vereinsname Ansprechpartner Anschrift
Kulturkreis Eboldshausen Herr Klaus Renziehausen An der Linde 1
37589 Eboldshausen
Ortsheimatpflegerin Eboldshausen Frau Ingrid Cornehl Mühlendamm 4
37589 Eboldshausen
Schützenverein Eboldshausen Frau Christiane Holland Zum Kirchenholz 25
37589 Eboldshausen
Sozialverband Eboldshausen Frau Roswitha Junge Bautengasse 4
37589 Eboldshausen
[nach oben]

Zur Geschichte

Eboldshausen wurde anno 1141 erstmals als "Awoldishusen" genannt.
Am 25. April 1294 übernahmen die Herren von Oldershausen die Vogtei über den Gutskomplex des Northeimer Klosters Sankt Blasii in "Elwaldishusen". Am 2. Januar 1314 brachte Jutta von Oldershausen das Patronat über 3 Hufen in "Eboldeshusen" in die Ehe mit dem Knappen Hermann Hoye ein.
Über die Hoyes ist dieser Besitz wiederum auf dem Weg der Aussteuer an die von Reden gekommen. Clawenberg von Reden schenkte ihn dann dem Kloster Clus: ".... billa Eleboldeshusen perpetuo possidendos .....".
Sicher bezeugt war die Familie Rumann, seit 1355 in Northeim nachweisbar, zwischen 1560 und 1836 ".... mit ein Dritttel Zehnten vor und zu Eboldshausen ...." belehnt.

DGH Eboldshausen

[nach oben]

Heute

Hof Lohrberg

Hof Sommer

[nach oben]

Das Wappen

Im von einem silbernen Schräglinkswellenbalken geteilten blauen Schild oben ein Erntestrauß mit goldener Schleife, der aus drei goldenen Ähren, von denen sich zwei nach außen neigen, und zwei roten Rosen mit goldenen Butzen besteht, unten eine silberne Muschel.

Wappenbegründung
Der Brauch des Erntestraußes in Eboldshausen ist etwa 100 Jahre alt. Zum Erntedankfest brachten die jungen Mädchen den Jungen einen Strauß, den diese dann zum Kirchgang am Revers trugen/ tragen. Das betraf vor allem die Konfirmanden.
Die Kirche von Eboldshausen ist dem Jakobus geweiht, dessen Attribut die Jakobsmuschel ist, das Zeichen der Pilger.
In und um Eboldshausen entspringen ergiebige Quellen, auf die der Wellenbalken hinweisen soll.

[nach oben]

 Kalefeld aktuell
Beratung in Rentenversicherungsangelegenheiten

 Schon gesehen?
Hochzeitsbilder
Bilder Ferienpass

 kommende
 Veranstaltungen
Weihnachtsmarkt in Sebexen 
Weihnachtsmarkt Oldenrode 
Weihnachtsvergnügen in Sebexen 

 Pressemitteilungen
Verpachtung der Auetalhalle Willershausen
Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung
Straßenreinigung
Schiedsamt Kalefeld - Schlichten statt Richten
Verbrennen von Gartenabfällen
Vermittlung von Wohnraum an Studierende

 Sitzungstermine
Ortsratsitzung Kalefeld und Sebexen
Sitzung Rat