Ablesung von Wasseruhren


In der Zeit vom 14.12.2018 – 05.01.2019 werden in den Ortschaften der Gemeinde die Wasseruhren abgelesen.

Die mit der Zählerablesung Beauftragten sind mit einem Dienstausweis der Gemeinde Kalefeld ausgestattet, der auf Verlangen vorzuzeigen ist.

Die Grundstückseigentümer bzw. Mieter werden gebeten, die von der Gemeinde mit dem Ablesen der Wasseruhren Beauftragten bei deren Arbeit zu unterstützen.

Die Wasseruhren sind leicht zugänglich zu halten. Dies kann im Einzelnen auch bedeuten, dass bereits verpackte Wasserzähler wieder freizulegen sind.

Sollte sich jemand während des oben genannten Zeitraumes nicht auf seinem Grundstück aufhalten, weil er sich z.B. im Urlaub befindet, kann er den Zählerstand der Gemeinde wie nachfolgend aufgeführt mitteilen:

                                 Telefon:      05553/2009 – 21

                                 Fax:            05553/2009 – 19

                                 Email:         A.Laue@Kalefeld.de

                                

Die Mitteilung des Zählertandes kann ab 14.12.2018 auch auf der Homepage der Gemeinde Kalefeld (www.kalefeld.de/wasserzaehler) eingegeben werden.

Grundstückseigentümer, die von den Beauftragten nicht angetroffen worden sind, finden in ihrem Briefkasten eine Ablesekarte, mit der Bitte, die Zählerstände selbst abzulesen und der Gemeinde mitzuteilen.

In den Fällen, in denen bis zum 05.01.2019 keine Zählerstände vorliegen, wird die Abrechnung auf der Basis einer Verbrauchsschätzung vorgenommen.

 

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.