Fischereipachten


Die Gemeinde Kalefeld beabsichtigt, zum 01.01.2021 die folgenden Gewässerteilstücke in Kalefeld, Sebexen und Willershausen zur Ausübung der Fischerei zu verpachten: 

Kalefeld:

Flusslauf der Aue, Gemarkungsgrenze Echte über Mühlengraben bis zur ehemaligen Mühle Eboldshäuser Straße

Flusslauf der Aue, vom Überfall „In der Masch“ bis zur Brücke Eboldshäuser Straße

Flusslauf der Aue, Brücke Eboldshäuser Straße bis Drehkreuz Fußweg Kleiner Hagen

Flusslauf der Aue, Drehkreuz Fußweg Kleiner Hagen bis Brücke „Helle“

Flusslauf der Aue, Brücke „Helle“ bis Gemarkungsgrenze Sebexen

Sebexen:

Flusslauf der Aue, von Gemarkungsgrenze Kalefeld bis Gemarkungsgrenze Opperhausen

Willershausen:

Flusslauf der Aue, Gemarkungsgrenze Westerhof bis zum Wehr der alten Mühle (Einmündung Düderoder Bach)

Flusslauf der Aue, Wehr der alten Mühle bis zur Gemarkungsgrenze Oldershausen

Flusslauf des Düderoder Baches, Gemarkungsgrenze Düderode bis zum Wehr der alten Mühle

Die vorgesehene Pachtzeit soll 12 Jahre betragen.

Ein Nachweis der Fischereiprüfung und Besitz eines Fischereischeines werden vorausgesetzt.

Interessenten werden gebeten, ihre schriftlichen Bewerbungen mit Angabe einer Pachtvorstellung bis zum 17.08.2020 an die Gemeinde Kalefeld, Kleiner Hagen 4 37589 Kalefeld zu richten.