Ortsrat Echte: Nachrücken einer Ersatzperson


Das Ortsratsmitglied Elisabeth Schulte-Sander hat schriftlich ihren Ver­zicht auf das Ortsratsmandat im Ortsrat Echte erklärt. Die nach dem Ergebnis der Ortsratswahl Echte nach § 38 Abs. 3 NKWG (Listenwahl) auf dem Wahl­vorschlag der Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) nachfolgende Ersatz­person,

Herr Kersten Sander

wohnhaft in Echte, Lindenstraße 23, hat erklärt, das freie Mandat anzunehmen.

Gemäß § 44 des Nieders. Kommunalwahlgesetzes (NKWG) in der zurzeit gültigen Fas­sung geht der freie Sitz im Ortsrat der Ortschaft Echte auf Herrn Kersten Sander über.

Die Mitgliedschaft im Ortsrat der Ortschaft Echte beginnt gemäߧ 51 des Nie­ders. Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der zurzeit gültigen Fassung mit der Feststellung des Sitzverlustes von Frau Elisabeth Schulte-Sander ge­mäß § 52 NKomVG. Diese Feststellung wird der Ortsrat der Ortschaft Echte in seiner nächsten Sitzung treffen.