Oldershausen

Zur Geschichte

Oldershausen 02.JPG

Um das Jahr 1000 baute sich ein Angehöriger des Rittergeschlechts derer von Westerhof ein festes Haus, das er nach seinem Vornamen "Oldward" (Oldwardshaus, Oldershausen) nannte. Von diesem Wohnsitz wurde der Familienname der bis heute am Ort existierenden Adelsfamilie "von Oldershausen" abgeleitet. Reste dieses Wohnsitzes befinden sich noch bei der "Altenburg".
Aus den "Annalen der Braunschweig-Lüneburgischen Churlande" von 1789 geht hervor, dass Oldershausen zu dieser Zeit aus 32 Häusern bestand, hinreichende Ackerländereien von mittelmäßiger Güte vorhanden waren und zwei Gemeindewaldungen vorzuweisen hatte.

Wahrzeichen der Ortschaft ist das im 18. Jahrhundert erbaute Schloss Oldershausen. Bis Ende des zweiten Weltkrieges war das Schloss Wohnsitz der Familie von Oldershausen. Danach wurde es zunächst als Unterkunft für englische Truppen genutzt, anschießend war bis Anfang der siebziger Jahre eine Lungenheilanstalt in dem ehrwürdigen Gemäuer untergebracht. Von 1975 bis 1985 wurde  das Schloss als Behindertenheim genutzt. Seit 1985 steht das Gebäude leer und verfällt. Heute kann man die einstige Pracht des gesamten Gebäudekomplexes nur noch erahnen, das Betreten des Grundstückes und des Schlossen ist wegen Einsturzgefahr untersagt.

Das Wappen

Oldershausen.gif

Im von Gold und Rot gevierten Schild, der in der Mitte mit dem Wappen der Herren von Oldershausen belegt ist (Geviert von Rot und Gold ist das erste und vierte Feld mit neun / 3:3:3 / goldenen Rosen) belegt, im zweiten Feld ein silberner Eichenzweig mit fünf Blättern und zwei Früchten, im dritten Feld eine silberne Pfeilspitze aus Feuerstein.

Die Geschichte des Dorfes Oldershausen ist untrennbar mit der Geschichte und dem Wirken der „Herren von Oldershausen“ verbunden. Die Familie von Oldershausen ist eines der ältesten Adelsgeschlechter in Niedersachsen. 

Flurnamen belegen, dass Eichenwälder einst bis an das Dorf heran reichten. Der Eichenzweig steht für die Bedeutung der Natur für den Ort.

Die Herren von Oldershausen bestimmten über Jahrhunderte das Geschick des Dorfes und seiner Bewohner.
Die um Oldershausen gefundenen steinzeitlichen Artefakte zeigen an, dass die Siedlungsgeschichte des Dorfes weiter als die schriftliche Überlieferung zurück reicht

Einwohnerzahl Oldershausen

Öffentlich zugängliche Sitzungseinladungen, -vorlagen und -protokolle zu Sitzungen des Rates, der Ausschüsse sowie der Ortsräte finden Sie im Bürgerinformationsportal der Gemeinde Kalefeld


Ortsratsmitglieder


Ortsbürgermeisterin

Heike Köchermann
Parkstraße 11
37589 Kalefeld
Roswita Hornhardt
Zum Weidenteich 4
37589  Kalefeld
Birgit Naumann-Probst
Am Wetterschacht 3
37589 Kalefeld
Ingo Papenfuss
Auf dem Kahn 21
37589 Kalefeld
Thyra Freifrau von Oldershausen
Schloßstraße 12
37589 Kalefeld
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.