Suche:


Impressum

made by DeDeNet Echte

Herzlich Willkommen

 

Herzlich willkommen in Kalefeld

Auf den angebotenen Seiten möchten wir Ihnen unsere Gemeinde vorstellen und Ihnen die Gelegenheit geben, sich zu informieren.

Wenn Sie darüber hinaus Informationen über uns erfahren möchten, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und ich gerne zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Sie
Jens Meyer, Bürgermeister


[nach oben]

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

 
BV Am Rischanger, Außenbereich OT Willershausen, Gemeinde Kalefeld
Gewässer-, Erd- und Rohrleitungsarbeiten,
keine losweise Unterteilung

 

Nähere Angaben zum Vergabeverfahren


[nach oben]

Ferienpass 2016

 
Ferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern

Der Ferienpass 2016 ist ab sofort erhältlich.
Es ist bereits der 31. Diesen Ferienpass bekommen alle Schulkinder kostenlos zur Ansicht. Nur wer sich anmeldet, bezahlt eine Schutzgebühr von 0,50 Euro und bekommt einen Stempel in seinen Ferienpass-Ausweis.

Besonders diejenigen, die während der Ferien nicht verreisen können, sollen mit diesem Pass die Möglichkeit erhalten, etwas zu erleben. Wir sind froh, dass viele ehrenamtliche Betreuer aus den Vereinen und der freien Jugendarbeit ihre Mitarbeit angeboten haben. Nur mit ihrer Hilfe konnte das auf den nächsten Seiten folgende Programm so umfangreich gestaltet werden. Bitte denkt daran, dass viele Veranstalter und Betreuer sich unentgeltlich zur Verfügung stellen und euch ihre Freizeit schenken.

Darum tragt durch rege Mitarbeit und gute Laune zu einem guten Gelingen bei. Meldet euch nur dann an, wenn ihr wirklich in dem angegebenen Alter seid.

Im Namen des Rates und der Verwaltung der Gemeinde Kalefeld wünschen wir euch für die Ferien schönes Wetter und viel Spaß.

 


Übersicht der Veranstaltungen
Anmeldungen


[nach oben]

Neues Bundesmeldegesetz ab dem 01.11.2015

 
 

Die Bundesregierung hat zum 01.11.2015 ein neues bundeseinheitliches Melderecht beschlossen, dass das bisherige Melderechtsrahmengesetz und die teilweise unterschiedlichen Meldegesetze der Länder ablöst.

An der allgemeinen Meldepflicht beim Beziehen einer Wohnung hat sich nichts geändert. Die meldepflichtige Person muss sich weiterhin bei der Gemeinde anmelden und zwar innerhalb von 2 Wochen nach dem Einzug.

Neu ist jetzt, dass bei der Anmeldung eine Wohnungsgeberbescheinigung vorgelegt werden muss, mit der der Wohnungsgeber / Vermieter den erfolgten Einzug bescheinigt. Die Vorlage des Mietvertrages reicht nicht aus.

 

Wohnungsgeberbestätigung zur Vorlage bei der Meldebehörde

Information zur Wohnungsgeberbestätigung ab 01.11.2015


[nach oben]

Steuer- und Abgabensätze ab 01.01.2016

 

Allgemeine Informationen über die Steuer- und Abgabensätze der Gemeinde Kalefeld
Gültig ab 01.01.2016

Grundsteuer
Die Hebesätze für die Grundsteuern betragen
Grundsteuer A 380 v.H.
Grundsteuer B 380 v.H.

Gewerbesteuer:
Der Gewerbesteuerhebesatz beträgt 380 v.H.

Hundesteuer:
Die Hundesteuersätze betragen
für den ersten Hund 66,00 Euro
für den zweiten Hund 96,00 Euro
für jeden weiteren Hund 124,00 Euro
für den ersten gefährlichen Hund 600,00 Euro
für den zweiten gefährlichen Hund 1.200,00 Euro
für jeden weiteren gefährlichen Hund 1.800,00 Euro

 

Abwasserbeseitigung:
Die Abwassergebühr für Grundstücke, die an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen sind und in diese einleiten, beträgt 5,17 Euro je Kubikmeter Abwasser.
Die Abwassergebühr für die Abwasserbeseitigung aus Hauskläranlagen beträgt für jeden entnommenen Kubikmeter Abwasser/Fäkalschlamm 530,00 Euro.
Die Abwassergebühr für die Abwasserbeseitigung aus abflusslosen Gruben beträgt 1,99 Euro/m³, zuzüglich der jeweils entstandenen Kosten für die Entleerung der Gruben und den Transport des Abwassers in das Klärwerk.


Wasserversorgung:
Das Wassergeld beträgt 2,58 Euro je Kubikmeter. Zuzüglich ist auf den Gesamtbetrag eine Mehrwertsteuer von zurzeit 7 % zu zahlen.
Eine Grundgebühr für die Wasseruhren wird nicht erhoben.


[nach oben]

Flüchtlingshilfe Kalefeld - Spenden

 
Flüchtlinge  Wie der Presse entnommen werden konnte, haben sich viele Einwohner für ein ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe bereit erklärt oder helfen bereits tatkräftig.

Darüber hinaus ist die Spendenbereitschaft sehr hoch.

 

Um die Flut der Angebote zu kanalisieren, gibt es hier die Möglichkeit, sich zu informieren, welche Dinge vorrangig benötigt werden.

Wenn etwas angeboten wird, bitte das Formular -Sachspenden- (PDF- oder WORD-Datei) benutzen und an folgende E-Mail-Adresse: spenden@kalefeld.de oder an die Gemeinde Kalefeld, Frau Wardelmann, Kleiner Hagen 4, 37589 Kalefeld, senden.

 

Es werden benötigt:

Küchenmöbel, Kühlschränke, Elektro-Herde, Waschmaschine, Spüle, Lampen, Nähmaschinen, Sat.-Schüsseln, TV-Tische, Handtücher, Kehr- und Wischsets, Gardinen, Gardinenstangen, Wolldecken, Wäscheständer, Bügelbretter, Fahrräder . Für die Kleiderkammer wird außerdem ein Trockner benötigt.

 

Nicht angenommen werden: gebrauchte Bettdecken und Matratzen.

Nicht gebraucht wird: Kleidung, da es im Umkreis ausreichend Kleiderkammern gibt.

 

Da derzeit kein Lagerraum zur Verfügung steht, bitten wir, die Sachspenden zu melden (sie bekommen eine Rückmeldung). Es wird gebeten, die Sachspenden vorerst noch aufzubewahren, bis sie abgerufen werden können.


[nach oben]

Schulwaldprojekt in Kalefeld

 
Schulwald Im Internationalen Jahr der Wälder 2011 startete die Stiftung Zukunft Wald (Landesforsten-Stiftung) das Projekt: Schulwälder gegen Klimawandel - Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume! Schulwälder für Generationen.
Im Rahmen dieses Projektes soll in Zusammenarbeit mit den Schulen (Oberschule Kalefeld, Grundschulen Düderode und Echte) auch in der Gemeinde Kalefeld ein Schulwald entstehen.
Näheres unter www.zukunftwald.de

[nach oben]

Energieberatung für Bürger

 
Energieeinsparung Kostenlose Energieberatung durch die Fa. HarzEnergie, Osterode, ab sofort auch alle Einwohner/innen der Gemeinde Kalefeld möglich.


Infos erhalten Sie überfolgende Links:


HarzEnergie


Ganz einfach Energie sparen


[nach oben]

Römisch-germanisches Schlachtfeld in der Gemeinde Kalefeld entdeckt

 
Harzhorn-Logo Anfang Juni 2008 legte ein geschichtlich interessierter Bürger der Northeimer Kreisarchäologin Dr. Petra Lönne ungewöhnliche Funde vor: eiserne Speerspitzen, Spitzen von Katapultgeschossen, eine Pionierschaufel und eine "Hipposandale" - ein spezieller Hufschutz für Pferde und Maultiere, wie er nur in der römischen Armee verwendet wurde. Auch die übrigen Funde waren römischen Ursprungs. Die Objekte stammten von einem markanten Geländesporn am westlichen Harzrand, am Harzhorn bei Oldenrode in der Gemeinde Kalefeld.

 Weitere Hinweise finden Sie unter www.roemerschlachtamharzhorn.de


[nach oben]

Beratung in Rentenversicherungsangelegenheiten

03.12.2012

Rente Ab Dezember 2012 werden in der Gemeinde Kalefeld Sprechtage des Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung durchgeführt.

Künftig werden folgende Sprechzeiten angeboten:

Ab Januar 2013 an jedem letzten Donnerstag im Monat

Jeweils von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

im Rathaus in Kalefeld,

Kleiner Hagen 4, Zimmer 1 - Anmeldung -.


Die Sprechtage werden durch den Versichertenältesten Herrn Gelück durchgeführt. Es sollte vorher telefonisch ein Temin mit Herrn Gelück, Tel.: 05382 / 22 78, vereinbart werden, da nur dann sichergestellt ist, dass die notwendigen Formulare vor Ort sind und der Versicherte informiert werden kann, was er mitzubringen hat.



Weiterhin steht die Versichertenälteste, Frau Rosemarie Brandt, wohnhaft in Northeim, Schillerstr. 9, für Beratungen, sowohl in Northeim als auch bei den Versicherten zuhause zur Verfügung. Frau Brandt ist unter der Telefonnummer 05551 911588 für Terminabsprachen zu erreichen.


[nach oben]

 
 Kalefeld aktuell
Beratung in Rentenversicherungsangelegenheiten

 Schon gesehen?
Hochzeitsbilder
Bilder Ferienpass

 kommende
 Veranstaltungen
Rosenfest in Oldershausen 
Gästeführungen Tongrube Willershausen 
Sportwochenende in Düderode 

 Pressemitteilungen
Verpachtung der Auetalhalle Willershausen
Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung
Straßenreinigung
Schiedsamt Kalefeld - Schlichten statt Richten
Verbrennen von Gartenabfällen
Flurbereinigungsverfahren Förste-Nienstedt - Änderung des Kapitalisierungsfaktors
Flurbereinigungsverfahren Förste-Nienstedt - Anordnung der vorläufigen Besitzeinweisung

 Sitzungstermine
Sitzung Ortsrat Kalefeld